Kategorie: Vereinsleben

Happy Birthday „Olli“

Er ist fraglos der Macher des Eiche- Cups für Nachwuchsmannschaften des SV Eiche 05 Biederitz und beantwortete die Frage nach dem Resümee des Jubiläumsturniers vom zurückliegenden Wochenende mit den Worten: „Nach dem Eichecup ist vor dem Eichecup“. Allein diese Reaktion zeigt, wie engagiert der Jugendwart des SV Eiche 05 zugegeben mit seinem nach eigenen Worten „geilem“ Organisationsteam, welche Aktien und wieviel Herzblut das heutige Geburtstagskind an diesem längst zur Tradition gewordenen Event hat. Der nun 41Jährige wusste nicht nur im Vorfeld über jeden Vorgang Bescheid und war sich auch an den drei Veranstaltungstagen für nichts zu schade. Der SV Eiche 05 gratuliert ganz herzlich zum Geburtstag, sagt Danke und wünscht Dir Alles erdenklich Gute!

„Haui“ sagt nach 18 Jahren Adieu

Frank Harwart sagt Adieu

„Es waren 18 tolle Jahre, in denen ich stets gern zum Training gegangen bin. Ich werde die Mannschaft definitiv vermissen“, meinte Frank Harwart am Dienstagabend, nachdem sich die Mannschaft von ihm mit einem Trikot und einem kleinen Pokal verabschiedet hatte. „Haui“, wie er all die Jahre in der Biederitzer Ehlehalle gerufen wurde, zieht es privat in seine alte Heimat in Richtung Ostsee, wo er in Barth ein neues (altes) Zuhause gefunden hat. Der SV Eiche 05 wünscht „Haui“ und seiner Frau für diesen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute!

„Bobby“ wurde 70

Am 12. Mai feierte der Biederitzer Trainer der 2. Männermannschaft des SV Eiche 05 Biederitz Wolfgang Rösel seinen 70. Geburtstag. Das letzte offizielle Training in der zuende gehenden Saison nutzte derweil die Mannschaft, um ihrem Coach mit einer Bildercollage sowie einem Blumenstrauß noch einmal auf das Herzlichste zu gratulieren. Der SV Eiche 05 schließt sich den Glückwünschen an und wünscht „Bobby“ alles Gute!

Nach langem Anlauf ein „JA“- GLÜCKWUNSCH!!!

Nach 11688 Tagen wilder Ehe haben sie es nun doch getan. Elke Wiedon, langjährige erfolgreiche Trainerin der Biederitzer Handballfrauen und Holger Klingebeil, über viel Jahrzehnte ein fester und nicht wegzudenkender Bestandteil des Biederitzer Handballs haben sich am vergangenen Wochenende das Ja- Wort gegeben. Im Restaurant „Zur Kirche“ in Magdeburg waren auch viele sportliche Begleiter ihrer 32jährigen Anlaufzeit zugegen und wünschten dem Paar für die „zweite Halbzeit“ alles erdenklich Gute. Der gesamte SV Eiche 05 Biederitz schließt sich den Glückwünschen auf diesem Weg an.

Dank den Ehrenamtlichen

Der Vorstand des SV Eiche 05 Biederitz hat sich am gestrigen Abend in der Gaststätte „Bacchus“ mit einem feierlichen Abend bei allen ehrenamtlichen Helfern des letzten Jahres bedankt. In einer kleinen Ansprache dankte der Vereinsvorsitzende Michael Thielicke den etwa 50 Ehrenämtlern, von denen ca. 30 anwesend waren, ausdrücklich für ihre tadellose Hilfe, ohne die ein solcher Verein und dessen umfangreiche Arbeit gar nicht zu bewerkstelligen wäre. Zu guter Letzt wurde dann mit einigen „kleinen“ Gläschen auf die hoffentlich gute und erfolgreiche Zunkunft angestoßen.

Veränderungen beim SV Eiche 05 zur neuen Saison

Beim SV Eiche 05 Biederitz, der aktuell sein Aushängeschild 1.Männermannschaft in der Sachsen- Anhaltliga im Punktspielbetrieb hat, deuten sich zur am 1. Juli beginnenden neuen Saison grundlegende Veränderungen aufgrund schon jetzt feststehender gewichtiger Abgänge auf verschiedenen Ebenen an.

Wie bereits in der letzten Woche berichtet, wechselt Trainer Enrico Sonntag zur neuen Spielzeit 2019/2020 zum aktuellen Verbandsligisten HSV Haldensleben, womit natürlich zwangsläufig auf der Bank des SV Eiche 05 eine gravierende Lücke entsteht. „Enrico hat uns bereits zum Jahreswechsel darüber in Kenntnis gesetzt, dass er den Verein nach Ablauf der Saison verlassen werde. Dieser Vorgang ist fair und er bestätigte uns zudem, die laufende Serie ordentlich bei uns zu Ende zu bringen“, meinte der Biederitzer Abteilungsleiter Klaus- Dieter Wolf auf Nachfrage.

Dass mit Christoph Frank, Marcus Tysack und Torhüter Philipp Wolke gleich drei gewichtige Korsettstangen den Gang an die Ohre mitantreten, bringt den Verein an der Ehle derweil gewaltig unter Zugzwang. „Diese Tatsache und das Ausmaß überhaupt ist natürlich sehr grenzwertig, weiß doch gerade Enrico gut genug, wie es personell bei uns rund um die erste Männermannschaft bestellt ist. Dieser Vorgang der Mitnahme eines gewissen Spielergerüstes enttäuscht und ärgert mich sehr“, gibt der Biederitzer Verantwortliche Sportbetrieb Mario Genth unmissverständlich zu verstehen.

Die Biederitzer rund um den Abteilungsleiter Klaus- Dieter Wolf hatten demzufolge in den letzten Wochen nur sehr wenig Freizeit. „Der Vorstand und die Abteilungsleitung sind in unzähligen Gesprächen, um auch in der neuen Saison ein Team für die Sachsen- Anhaltliga auf die Beine zu stellen. Während wir in Sachen Trainer bereits in sehr guten Gesprächen sind, so läuft die Akquise möglicher neuer Spieler doch noch sehr schleppend“, gibt der Abteilungsleiter einen nur kleinen aktuellen Stand der Dinge Preis. „Wir haben noch nicht wirklich Greifbares und sitzen momentan zwischen Baum und Borke.“

Der SV Eiche 05 ist derweil an jedem Spieler interessiert, der beim Traditionsverein an der Ehle vielleicht sein neues sportliches Glück versuchen möchte und auf der Suche nach einem neuen attraktiven und sportlich reizvollen Verein ist. Als Ansprechpartner dient hier Abteilungsleiter Klaus- Dieter Wolf (0171-2753463), mit dem natürlich ein tiefgründiges und richtungsweisendes Gespräch innerhalb kurzer Zeit terminiert werden würde. Auch unter der E- Mailadresse info@eiche05.de kann mit dem Verein jederzeit Kontakt aufgenommen werden.

7. März: Ordentliche Mitgliederversammlung des SV Eiche 05

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,
zu der am 07.03.2019 um 18:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Biederitz stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung des SV Eiche 05 Biederitz lade ich Euch recht herzlich ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Eröffnung der Versammlung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassenwartes und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
6. Festlegung der Mitgliederbeiträge und außerordentlicher Beiträge
7. Sonstiges

Info: In diesem Jahr beginnt die Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Handballsports um 17:30 Uhr!

Michael Thielicke
Vorstandsvorsitzender

Am Samstag steigt 6. Oldie- Cup des SV Eiche 05

Am Sonnabend ab 10 Uhr kommt es in der Biederitzer Ehlehalle zur sechsten Auflage des Oldie- Cups des SV Eiche 05 Biederitz. Neben dem Ausrichter SV Eiche 05 nehmen noch der Magdeburger SV 90, der FSV 1895 Magdeburg, Post SV Magdeburg, der Möckeraner TV und der Güsener HC teil. Nachdem 2017 kein Termin für diesen Event der Traditionsmannschaften gefunden wurde, kommt es nun nach dem fünften Turnier im April 2016 zur sechsten Auflage. Damals siegte der mit reichlichen Routiniers bestückte FSV 1895 Magdeburg verlustpunktfrei vor den Magdeburger Mannschaften Post SV und MSV 90. Der Möckeraner TV ergänzt mit seiner erstmaligen Teilnahme das Starterfeld, welches vor zwei Jahren aus den anderen erneut an den Start gehenden Mannschaften bestand. Am Sonnabend wird im Modus jeder gegen jeden gespielt, wobei die Spielzeit 1 x 12 Minuten beträgt. Für das leibliche Wohl ist in der Spielstätte in bewärter Form gesorgt.
Voraussichtlicher Spielplan:
10:00 Uhr Eröffnung; 10:10 Uhr SV Eiche 05 – Magdeburger SV 90; 10:25 Uhr FSV 1895 Magdeburg – Post SV Magdeburg; 10:40 Uhr Möckeraner TV – Güsener HC; 10:55 Uhr Magdeburger SV 90 – FSV 1895 Magdeburg; 11:10 Uhr Post SV Magdeburg – Möckeraner TV; 11:25 Uhr Güsener HC – SV Eiche 05; 11:40 Uhr FSV 1895 Magdeburg – Möckeraner TV; 11:55 Uhr SV Eiche 05 – Post SV Magdeburg; 12:10 Uhr Güsener HC – Magdeburger SV 90; 12:25 Uhr SV Eiche 05 – FSV 1895 Magdeburg; 12:40 Uhr Magdeburger SV 90 – Möckeraner TV; 12:55 Uhr Post SV Magdeburg – Güsener HC; 13:10 Uhr Möckeraner TV – SV Eiche 05; 13:25 Uhr Magdeburger SV 90 – Post SV Magdeburg; 13:40 Uhr Güsener HC – FSV 1895 Magdeburg

18. Auflage bringt Teilnehmerrekord

Die 18. Auflage des zur Tradition gewordenene „Fettweg“- Turniers des SV Eiche 05 Biederitz hat mit 69 Teilnehmern den Rekord des Jahres 2016 mit 60 Aktiven locker hinter sich gelassen. Auffallend diesmal war die wiederum sehr hohe Frauenquote, aber auch der Einzug der Biederitzer Jugend fiel ins Auge.

Es war schon beeindruckend, wieviele Handballbegeisterte sich unmittelbar nach Beginn der Auslosung rund um den Organisationstisch tummelten. Die hohe Teilnehmerzahl sorgte dann auch dafür, dass sich der Beginn leicht verzögerte. „Wir stoßen da inzwischen in Sachen Spielplan so langsam an unsere Grenzen, so dass wir uns Gedanken machen müssen. Aber natürlich wird es auch in 2019 wieder diesen Event geben“, meinte Organisator Ingo Heitmann nach der Siegerehrung und blickte bereits auf das anstehende Jahr, wo das Turnier dann am 27. Dezember zur Austragung kommt.
Die 15 Spiele wurden dann von den drei Schiedsrichtern K.- D. Wolf, Laura Nuthmann und Patrick Arndt in eher lockerer Form geleitet, auch weil es während der insgesamt 150 Minuten, in denen es 259 Treffer zu feiern gab, nicht eine grenzwertige Aktion hinsichtlich irgendwelcher Härte bzw. vielleicht gewohnter Diskussionen zu sehen gab. Der weibliche Bereich mit allein 25 Frauen war auch diesmal wieder beeindruckend stark vertreten, wobei hier die Vereine vom TSV Niederndodeleben und TuS Magdeburg den Hauptanteil hatten. Erstmals vertreten war auch ein Trio vom HV Solpke/Mieste (2. Nordliga), welches großen Gefallen an der Veranstaltung fand. So kündigten Melissa Palm, Susann Täger und Vanessa Jakobs an, auch im kommenden Jahr wieder dabei zu sein. Erfreut war man in der Ehlehalle auch über die Teilnahmen einer jeweils kleinen Delegationen von den Männerteams des Post SV aus Magdeburg, des Güsener HC und vom Möckeraner TV. Ansonsten gab es viele bekannte Gesichter zu sehen, wobei die Teilnahme von Gemeindebürgermeister Kay Gericke inzwischen fast zur Normalität geworden ist. Die zweifellos weitesten Anreisen hatten Christian Kollenda (VfL Meißen) und Alexander Zapf (Werder Bremen) auf sich genommen. Aus dem Biederitzer Handballlager waren wie gewohnt eher die Frauen- bzw. die Spieler aus der 2. Mannschaft stark vertreten. Der Kader aus der Sachsen- Anhaltliga stellte mit den Torhütern Andy Wichmann und Philipp Wolke sowie mit Christian Kinast und Carlos Swoboda immerhin vier Aktive. Auffallend viele Schiedsrichter nahmen an diesem Abend ebenfalls das runde Leder in die Hand. Dabei machten Jessica Kirsten, Annika Schulze, Chris Lüdecke und Daniel Bierhals ihre Sachen mehr als ordentlich.
Erstmals auch auf dem Spielfeld war der männliche Biederitzer Nachwuchs mit sechs Aktiven zugegegen. „Die Jungs haben jahrelang als Zuschauer mit den Hufen gescharrt und durften nun erstmals auch mitspielen“, fand Jugendwart Oliver Wohl lobende Worte für das Sextett, welches bei der Siegerehrung stellvertretend durch Lukas Hartmann einen Extrapreis erhielt. Traditionell wurde auch die beste Spielerin (Anne Kudwin) und der beste Torhüter des Turniers gewählt. Der Biederitzer Oldie Hubert Bruchmüller erhielt dabei den mit Abstand größten Applaus aller Anwesenden. Nach der Ehrung des Schiedsrichtertrios nahm der Biederitzer Abteilungsleiter Klaus- Dieter Wolf die Siegerehrung der sechs Mannschaften vor. Hier setzte sich Team 4 mit 8:2 Zählern vor den punktgleichen Mannschaften 2 und 6 (7:3) durch. Es folgten Team 5 (5:5) und Team 1 mit 4:6 Zählern. Team 3 konnte im letzten Turnierspiel noch einen Punkt ergattern und schloss das Event schließlich auf Rang sechs ab.
Gut angekommen sind in diesem Jahr auch wieder die „Pokalübergaben“ direkt auf dem Spielfeld für diverse Turnierpunkte. Nachdem Martin Bilski (50.) und Melissa Palm (100.) geehrt wurden, heimste Sebastian Marek für den 111. Treffer ebenfalls eine Extratrophäe ein. Nachdem Neele Dorow den 150. Treffer erzielt hatte, kam die Zeit von Desire Nehls, die sowohl für das 200. als auch das 222. Tor des Turniers mit einem „Erfrischungsgetränk“ belohnt wurde. Chris Lüdecke (250.) war in dieser Kategorie schließlich der letzte Gewinner.
„Mein großer Dank geht an alle Helfer, an das Organisationsteam, die Schiedsrichter und an Euch Spieler. Ihr habt wiederum dafür gesorgt, dass dieses Turnier unvergessen bleibt und schon heute die Vorfreude auf das kommende Turnier sehr groß ist“, fand der Biederitzer Abteilungsleiter Klaus- Dieter Wolf durchweg lobende Worte bei anschließenden launigen Siegerehrung aller Teilnehmer.

Mannschaft 4: Hubert Bruchmüller – Desire Nehls, Leonie Wesslowski, Michaela Petzke, Robin Exner, Lisa Haegebarth, Cindy Heitmann, Moritz Steinweg, Carlos Swoboda, Rico Gerlach, Norman Wöhler

Mannschaft 2: Andi Gronemeier, Susanne Wegner – Anne Kudwin, Mario Genth, Kay Gericke, Martin Bilski, Sophie Brinkmann, Stefanie Blume, Robin Urban, Max Wiedon, Juliane Bock, Steffen Bretschneider

Mannschaft 6: Andy Wichmann, Tony Muslija – Susann Täger, Jessica Kirsten, Tobias Kremser, Franziska Thielicke, Vanessa Jakobs, Anne Niemann, Robin Anderson, Neele Dorow, Chris Lüdecke

Mannschaft 5: Philipp Wolke – Melissa Palm, Sebastian Rabe, Lukas Hartmann, Erik Lewin, Christine Nahrstedt, Stefan Köster, Pauline Stallmann, Daniel Bierhals, Robert Gottschalk, Gerda Bierhals

Mannschaft 1: Max Wetzel, Michel Meyer – Philipp Wohl, Alexander Zapf, Stephan Holzgräbe, Michael Thielicke, Daniel Bahr, Christian Kinast, Sebastian Marek, Tim Koine, Jenny Mruzeck, Nico Hennig

Mannschaft 3: Gunnar Rojahn – Martin Walde, Janina Gericke, Henrik Beul, Neele Bormann, Carsten Blaeß, Carolin Marx, Annika Schulze, Reinhard Bruchmüller, Justin Schönegge, Christian Kollenda, Steffen Gericke

Freitag: 18.Auflage des „Fettweg“- Turniers

Am morgigen Freitag ist es wieder soweit. Ab 17 Uhr steigt in der Biederitzer Ehlehalle das allseits beliebte „Fettweg“- Turnier des SV Eiche 05. Schnürt die Schuhe und seid mit dabei. Einzige Voraussetzung – 16 Jahre alt sein!
Das Loseziehen für die Mannschaftszusammenstellung startet bereits ab 16:30 Uhr, aber keine Angst, wer später da ist, findet definitiv einen Platz in einer der sechs Teams. Nein, mehr Mannschaften gehen leider nicht, da uns sonst die Zeit für die isotonischen Getränke zu knapp wird…
Also keine Scheu und ab in die Ehlehalle Biederitz!!!