Eicheteams in Güsen erfolgreich

Mit vier Mannschaften nahm der Nachwuchs des SV Eiche 05 Biederitz am zurückliegenden Wochenende beim 3. Jugendturnier des Güsener HC teil. Während sich die männliche E- Jugend den Turniersieg sichern konnte, kamen die männliche D- Jugend sowie die weibliche E- Jugend auf Rang zwei ein. Die weibliche D- Jugend belegte im gut besetzten Sechserfeld den vierten Platz.

Am Sonnabend kamen die Turniere im weiblichen Bereich zur Austragung. Hierbei konnte sich die weibliche E- Jugend zum Auftakt gegen den Ausrichter Güsener HC deutlich mit 9:1 durchsetzen, ehe es gegen den späteren verlustpunktfreien Sieger aus Wusterwitz in der spannensten Turnierbegegnung die einzige Niederlage (3:4) gab. Die anschließenden klaren Erfolge gegen den SV 90 Parey (16:1) sowie das 10:5 gegen den TSV N.dodeleben bedeuteten in der Endabrechnung einen guten zweiten Platz. Zudem wurde die Biederitzerin Johanna Hesse zur besten Spielerin gekürt.

Biederitz: Zeidler – Hesse, Wontraba, Grotsch, Jung, Urban, Jendrosch, Fleischer, F. Böhme, E. Böhme, Lessmann, Wiesner

Endstand: 1. BW Wusterwitz 8:0 Punkte, 2. SV Eiche 05 Biederitz 6:2, 3. Güsener HC 4:4, 4. TSV N.dodeleben 2:6, 5. SV 90 Parey 0:8

Beim Turnier der weiblichen D- Jugend musste sich der SVE zum Auftakt mit 3:6 dem Gastgeber beugen, ehe der HC Salzland 06 mit 7:3 bezwungen werden konnte. Dem anschließenden 3:12 gegen den späteren souveränen Turniersieger SV 90 Parey folgte ein hauchdünner 6:5- Sieg gegen den Barleber HC. Nach dem deutlichen 3:13 gegen den TSV N.dodeleben blieb in der Endabrechnung schließlich Platz vier. „Wir haben gegen durchweg körperlich klar überlegene Teams ein starkes Turnier gespielt“, meinte die zufriedene Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt im Anschluss.

Biederitz: Hermann – Urban, Hesse, Jung, Berlin, Kauert, Warnecke, Eilitz, Lange, Löffler, Schulze, Gerike

Endstand: 1. SV 90 Parey 10:0 Punkte, 2. Güsener HC 8:2, 3. TSV N.dodeleben 6:4, 4. SV Eiche 05 Biederitz 4:6, 5. Barleber HC 2:8, 6. HC Salzland 06 0:10

Am Sonntag standen dann die Turniere im männlichen Bereich auf dem Programm, welche die Biederitzer Mannschaften ebenso wie am Vortag fast durchweg bereits mit den neuen Jahrgängen absolvierten. Die männliche E- Jugend konnte dabei alle ihre vier Partien überlegen und somit siegreich gestalten. Dem 6:1 zum Auftakt gegen den SV Langenweddingen folgte ein 10:3 gegen den HV Lok Stendal, ehe auch die JSpG Gommern/Möckern souverän mit 11:4 in die Schranken gewiesen werden konnten. Zum Abschluss gab es dann ein 10:7 gegen den späteren Dritten Güsener HC. Tim Thielicke (Biederitz) wurde in diesem Turnier zum besten Spieler gewählt.

Biederitz: Wolff – Gröbe, Hass, Riek, Blume, Theuerkauf, Bodenstedt, Deneke, Zinke, Neumann, Bruska, Ribbert, Wohl, Thielicke

Endstand: 1. SV Eiche 05 Biederitz 8:0 Punkte, 2. JSpG Gommern/Möckern 6:2, 3. Güsener HC 4:4, 4. HV Lok Stendal 2:6, 5. SV Langenweddingen 0:8

Das Turnier der männlichen D- Jugend mit vier Mannschaften wurde dann in einer Doppelspielrunde durchgeführt, wobei hier die Teams aus Güsen und Biederitz den Turniersieg unter sich ausmachten. Da der Gastgeber nach dem knappen 4:5 zum Auftakt im Rückspiel gegen den SV Eiche 05 mit 8:2 den Spieß in überzeugener Manier umdrehen konnte, setzte sich der GHC schließlich punktgleich (10:2) vor den Ehlehandballern durch. Beide Mannschaften konnten im weiteren Turnierverlauf ihre jeweiligen Begegnungen gegen die anderen Teilnehmer Barleber HC und den HV Lok Stendal sehr deutlich gestalten. So siegten die Biederitzer gegen den HV Lok Stendal (9:3 und 14:6) und den Barleber HC (11:6 und 10:2) jeweils doppelt.

Biederitz: Wolff – Steinweg, Kalsdorf, Bruska, Hartmann, Leßmann, Gröbe, Wohl, Thielicke, Ribbert

Endstand: 1. Güsener HC, 2. SV Eiche 05 Biederitz (jeweils 10:2 Punkte), 3. HV Lok Stendal, 4. Barleber HC (jeweils 2:10 Punkte)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*