10. Eiche- Cup ein voller Erfolg

Am letzten Wochenende ging nun bereits zum zehnten Mal der Eiche- Cup für Handballnachwuchsmannschaften in der Biederitzer Ehlehalle über die Bühne. Von Freitagabend an bis zum Sonntagnachmittag wurde in acht Altersklassen in durchweg fairem Rahmen um die begehrten Pokale und Medaillen gekämpft.
„Es war erneut ein großartige Veranstaltung mit einem phantastischen und enorm fleißigem Organisationsteam dahinter. Ein großes Kompliment zudem an die Schiedsrichter und auch Danke an die teilnehmenden Vereine, die uns mit ihrem Lob in unserer Sache gestärkt haben“, zog der Biederitzer Chef- Organisator Oliver Wohl ein lückenlos positives Fazit über insgesamt 22 Stunden Handball an drei Tagen.
Am späten Freitagnachmittag begann das Jubiläumsturnier mit der weiblichen C- Jugend, wo sich nach dem Modus jeder gegen jeden am Ende der HSV Magdeburg vor dem BSV 93 Magdeburg und dem Gastgeber SV Eiche 05 Biederitz durchsetzen konnte. Auf den weiteren Plätzen kamen die Magdeburger Teams FSV 1895 und TuS vor dem Barleber HC und dem HV Wernigerode ein. Eingebettet in dieses abendliche Turnier wurde das Aufeinandertreffen der beiden B- Jugendvertretungen des SV Eiche 05 und BW Wusterwitz, wobei sich die SVE- Jungs schließlich mit 31:21 (14:10) durchsetzen konnten.
Der Sonnabend wurde mit dem Turnier der männlichen E- Jugend eröffnet. Hier wurde in zwei Staffeln gespielt, wobei sich schließlich die Halbfinalbegegnungen SV Eiche 05 gegen den BSV 93 Magdeburg (9:2) und SV 63 Brandenburg- West gegen den SV Irxleben (9:6) herauskristallisierten. Den Siegerpokal konnte dann der Gastgeber nach einem klaren 9:4 gegen Brandenburg einheimsen, während sich der SV Irxleben mit einem 7:4 gegen den BSV aus Magdeburg Platz 3 sichern konnte. Am Mittag ging es dann mit dem Event für die männliche D- Jugend weiter, wobei auch in zwei Staffeln die Halbfinalisten ermittelt wurden. Im ersten Halbfinale setzte sich schließlich der SV Eiche 05 gegen den BSV 93 Magdeburg durch und traf im Finale auf den Güsener HC, der sein Halbfinale gegen den MBSV Belzig knapp mit 7:6 siegreich gestalten konnte. Im Finale gab es dann einen deutlichen 10:4- Sieg der Biederitzer, während sich die Youngster des BSV 93 mit einem 9:4 gegen Belzig Bronze sichern konnten. Den Abschluss des Sonnabendes bildeten dann die Jungen der C- Jugend, die in einer Dreierstaffel jeweils zweimal gegeneinander antraten. Hier setzte sich schließlich souverän Wacker Westeregeln mit vier Erfolgen vor dem 1. VfL Potsdam und dem Gastgeber durch.
Der Sonntag startete dann mit dem Turnier der Kleinsten. Im Modus jeder gegen jeden traten sechs Mannschaften in der Altersklasse F- Jugend gegeneinander an. Am Ende behielten hier die Biederitzer mit nur einem Minuspunkt vor dem SV Irxleben die Oberhand. Rang drei ging an den BSV 93 Magdeburg vor dem Barleber HC und dem HSV aus Magdeburg. Leider ohne Zähler blieb dagegen der HSV Haldensleben. Bei der weiblichen E- Jugend hatten lediglich zwei Mannschaften gemeldet, wobei sich die beiden aufeinandertreffenden Mannschaften des SV Eiche 05 und des HSV Magdeburg im Anschluss an ihr eigenes Duell (12:10 für den HSV) in das Turnier der weiblichen D- Jugend einfügten. In diesem Siebenerfeld setzte sich schließlich verlustpunktfrei der HSV Magdeburg vor dem SV Eiche 05 und dem Barleber HC durch. Platz 4 ging an den BSV 93 Magdeburg gefolgt von der JSpG Gommern/Möckern und dem jüngeren HSV Magdeburg II, die sich wie die Mädels des SV Eiche 05 II trotz der höheren Altersklasse sehr achtbar aus der Affäre zogen.
Der 10. Eiche- Cup in Zahlen
MJB: SV Eiche 05 – BW Wusterwitz 31:21 (14:10)
WJC: TuS Magdeburg – Biederitz 4:6, FSV 1895 Magdeburg – HSV Magdeburg 3:9, Barleben – BSV 93 Magdeburg 2:9, Wernigerode – TuS Magdeburg 5:8, Biederitz – FSV 1895 Magdeburg 10:6, HSV Magdeburg – Barleben 4:3, BSV 93 Magdeburg – Wernigerode 8:2, TuS Magdeburg – FSV 1895 Magdeburg 8:10, Barleben – Biederitz 5:7, Wernigerode – HSV Magdeburg 3:8, BSV 93 Magdeburg – TuS Magdeburg 6:1, FSV 1895 Magdeburg – Barleben 4:4, Biederitz – Wernigerode 12:1, HSV Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 7:7, TuS Magdeburg – Barleben 6:5, Wernigerode – FSV 1895 Magdeburg 2:7, BSV 93 Magdeburg – Biederitz 6:5, HSV Magdeburg – TuS Magdeburg 5:4, Barleben – Wernigerode 6:2, FSV 1895 Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 4:4, Biederitz – HSV Magdebrug 4:8
1. HSV Magdeburg 41:24 11:1, 2. BSV 93 Magdeburg 40:21 10:2, 3. SV Eiche 05 Biederitz 44:30 8:4, 4. FSV 1895 Magdeburg 34:37 6:6, 5. TuS Magdeburg 31:37 4:8, 6. Barleber HC 25:32 3:9, 7. HV Wernigerode 15:49 0:12
MJE: Staffel 1 Biederitz – Irxleben 6:2, FSV 1895 Magdeburg – Belzig 7:3, FSV 1895 Magdeburg – Biederitz 3:10, Irxleben – Belzig 7:3, Belzig – Biederitz 2:11, Irxleben – FSV 1895 Magdeburg 6:3
Staffel 2 Brandenburg – Aschersleben 9:5, Post Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 2:6, Post Magdeburg – Brandenburg 5:10, Aschersleben – BSV 93 Magdeburg 5:6, BSV 93 Magdeburg – Brandenburg 4:7, Aschersleben – Post Magdeburg 9:2
Halbfinale: Biederitz – BSV 93 Magdeburg 9:2 und Brandenburg – Irxleben 9:6
um Platz 7: MBSV Belzig – Post Magdeburg 4:9
um Platz 5: FSV 1895 Magdeburg – HC Aschersleben 5:2
um Platz 3: BSV 93 Magdeburg – SV Irxleben 4:7
um Platz 1: SV Eiche 05 – SV 63 Brandenburg- West 9:4
MJD Staffel 1 Biederitz – Belzig 8:3, FSV 1895 Magdeburg – Irxleben 4:5, FSV 1895 Magdeburg – Biederitz 4:10, Belzig – Irxleben 6:4, Irxleben – Biederitz 6:11, Belzig – FSV 1895 Magdeburg 11:7
Staffel 2 BSV 93 Magdeburg – Güsen 5:5, HSV Magdeburg – Post Magdeburg 9:3, HSV Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 6:10, Güsen – Post Magdeburg 9:3, Post Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 6:5, Güsen – HSV Magdeburg 4:3
Halbfinale: Biederitz – BSV 93 Magdeburg 12:7 und Güsen – Belzig 7:6
um Platz 7: FSV 1895 Magdeburg – Post Magdeburg 7:6
um Platz 5: SV Irxleben – HSV Magdeburg 7:10
um Platz 3: BSV 93 Magdeburg – MBSV Belzig 9:4
um Platz 1: SV Eiche 05 – Güsener HC 10:4
MJC: Biederitz – Westeregeln 6:9 und 7:11, Biederitz – Potsdam 11:10 und 5:10, Westeregeln – Potsdam 9:7 und 11:9
1. Wacker Westeregeln 40:29 8:0, 2. 1.VfL Potsdam 36:36 2:6, 3. SV Eiche 05 29:40 2:6
MJF: Biederitz – BSV 93 Magdeburg 5:5, HSV Magdeburg – Barleben 3:6, Irxleben – Haldensleben 13:1, HSV Magdeburg – Biederitz 2:10, Irxleben – BSV 93 Magdeburg 8:4, Haldensleben – Barleben 1:12, Biederitz – Irxleben 8:2, Haldensleben – HSV Magdeburg 0:10, BSV 93 Magdeburg – Barleben 6:1, Biederitz – Haldensleben 7:1, Barleben – Irxleben 2:10, HSV Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 5:12, Barleben – Biederitz 2:6, BSV 93 Magdeburg – Haldensleben 11:0, Irxleben – HSV Magdeburg 7:6
1. SV Eiche 05 36:12 9:1, 2. SV Irxleben 40:21 8:2, 3. BSV 93 Magdeburg 38:19 7:3, 4. Barleber HC 23:26 4:6, 5. HSV Magdeburg 26:35 2:8, 6. HSV Haldensleben 3:53 0:10
WJE: SV Eiche 05 – HSV Magdeburg 10:12
WJD: Biederitz II – Biederitz 3:5, Gommern/Möckern – HSV Magdeburg 3:5, Barleben – BSV 93 Magdeburg 3:2, HSV Magdeburg II – Biederitz II 6:4, Biederitz – Gommern/Möckern 4:4, HSV Magdeburg – Barleben 12:1, BSV 93 Magdeburg – HSV Magdeburg II 8:7, Biederitz II – Gommern/Möckern 3:2, Barleben – Biederitz 3:5, HSV Magdeburg II – HSV Magdeburg 4:7, BSV 93 Magdeburg – Biederitz II 8:2, Gommern/Möckern – Barleben 6:4, Biederitz – HSV Magdeburg II 6:3, HSV Magdeburg – BSV 93 Magdeburg 5:1, Biederitz II – Barleben 0:4, HSV Magdeburg II – Gommern/Möckern 4:4, BSV 93 Magdeburg – Biederitz 6:4, HSV Magdeburg – Biederitz II 11:0, Barleben – HSV Magdeburg II 9:4, Gommern/Möckern – BSV 93 Magdeburg 5:4, Biederitz – HSV Magdeburg 4:8
1. HSV Magdeburg 48:13 12:0, 2. SV Eiche 05 28:27 7:5, 3. Barleber HC 24:29 6:6, 4. BSV 93 Magdeburg 29:26 6:6, 5. JSpG Gommern/Möckern 24:24 5:7, 6. HSV Magdeburg II 28:38 3:9, 7. SV Eiche 05 II 12:36 2:10

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*