FSV gewinnt 7. Oldiecup

Die Traditionsmannschaft des FSV 1895 Magdeburg gewann am letzten Sonntag den 7. Oldie- Cup des SV Eiche 05 Biederitz. Nicht ganz unterwartet setzten sich die Fermersleber vor dem Post SV Magdeburg und dem Gastgeber durch, ehe auf den weiteren Plätzen der Güsener HC, der Möckeraner TV und der Magdeburger SV 90 folgten. Der FSV, der bereits in den letzten drei Jahren als Turniersieger hervorging und zuletzt folglich den Wanderpokal mitnehmen konnte, gewann auch bei der 7. Auflage in der Biederitzer Ehlehalle alle fünf Turnierbegegnungen relativ souverän und setzte sich völlig verdient vor dem restlichen relativ ausgeglichenen Feld durch. In diesem erkämpften sich die Oldies des Post SV Magdeburg um Trainerdino Dieter Baumgart Rang zwei, da sie lediglich ihre Auftaktpartie gegen den späteren Sieger mit 7:10 verloren und gegen den Gastgeber beim 6:6 einen Zähler liegenließen. Der SV Eiche 05 hingegen gab neben dem Remis gegen den Post SV auch einen mehr oder weniger unnötigen Punkt im Derby gegen den Güsener HC (6:6) ab, machte dann aber nach der deutlichen Niederlage gegen den FSV 1895 Magdeburg (4:7) mit einem ungefährdeten 10:7 gegen den Möckeraner TV den dritten Rang perfekt. „Die beiden aufeinanderfolgenden Unentschieden waren unglücklich oder vielleicht auch unnötig, so dass der durchaus mögliche zweite Platz außer Reichweite war. Insgesamt haben wir uns dennoch ordentlich präsentiert“, bilanzierte der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold, der zudem die gesamte lobenswerte Organisation des Turniers in seinen Händen hatte. Diesen besagten einen Rang besser hätte man sich auch im Lager der Güsener gewünscht, die nach gutem Turnierstart noch zwei Niederlagen gegen die Magdeburger Teams Post SV (6:8) und FSV 1895 (5:7) einstecken mussten. „Wir sind nun nicht unzufrieden, hätten aber schon gern einen Podestplatz mitgenommen“, meinte der GHC- Verantwortliche Olaf Juling nach der Siegerehrung. Platz fünf ging schließlich an den Möckeraner TV, der sich im Laufe des Turniers deutlich steigern konnte, aber dennoch lediglich einen Sieg gegen den Magdeburger SV 90 (9:5) feiern konnte. Bemerkenswert bei den Möckeranern vor allem die Leistung von Torhüter Dieter Holm, der mit seinen immerhin schon 68 Jahren kurzfristig einsprang und alle fünf Begegnungen durchzog. „Ein großes Dankeschön von der gesamten Mannschaft an Dieter. Wir wissen, dass er ungern im Blickpunkt steht, aber Ehre, wem Ehre gebührt“, legte der Möckeraner Verantwortliche Hartmut Loth zurecht viel Wert auf eine Erwähnung. Und auch dem Magdeburger SV 90 gebührt an dieser Stelle ein großes Dankeschön, zogen doch die arg dezimierten Lemsdorfer das komplette Turnier mit lediglich sieben Akteuren, sprich ohne Wechselmöglichkeit durch. „Insgesamt geht ein großes Dankeschön an alle fleißigen Hände, die dieses Event haben zu einem solchen werden lassen. Auch die Notlösung mit der Schiedsrichtersituation hat sich als richtig herausgestellt“, dankte der Biederitzer Vereinsvorsitzende Michael Thielicke allen Mannschaften und sprach zudem die Eigeninitiative der Teams bei der Schiedsrichterstellung an, nachdem die etatmäßigen Mannen in Schwarz kurzfristig abgesagt hatten.   alle Ergebnisse: Biederitz – MSV 90 9:8, FSV – Post SV 10:7, Möckern – Güsen 5:7, MSV 90 – FSV 5:12, Post SV – Möckern 9:5, Güsen – Biederitz 5:5, FSV – Möckern 11:7, Biederitz – Post SV 6:6, Güsen – MSV 90 9:7, Biederitz – FSV 4:7, MSV 90 – Möckern 5:9, Post SV – Güsen 8:6, Möckern – Biederitz 7:10, MSV 90 – Post SV 5:7, Güsen – FSV 5:7   Endstand: FSV 1895 Magdeburg 47:28 Tore 10:0 Punkte, 2. Post SV Magdeburg 37:32 7:3, 3. SV Eiche 05 Biederitz 34:33 6:4, 4. Güsener HC 32:32 5:5, 5. Möckeraner TV 33:42 2:8, 6. Magdeburger SV 90 30:46 0:10   FSV: Christian Schuster, Wolfgang Rösel – Christian Stark (4), Mario Seifert (15), Mario Kopp (3), Andre Huber (4), Stefan Kaznierowski (7), Andreas Frank, Thomas Görlich (5), Philip Karsubke (5), Jens Aebi, Matthias Schröder (4)   Post SV: Ullrich Müller, Jürgen Braatz – Tobias Straßburger (4), Klaus Pape (3), Marco Regener (7), Sven Herrmann (18), Andy Weidt, Christian Jürgens (1), Sascha Müller (1), Lothar Rehländer (2), Uwe Schwibbe (1)   SV Eiche 05: Hubert Bruchmüller, Andre Beran – Karsten Bormann (1), Mario Genth (2), Michael Thielicke (5), Uwe Werkmeister (3), Dirk Hesse (5), Erik Beyme, Matthias Thielicke (5), Rene Lichtenberg (3), Andre Freistedt (4), Holger Arnold (1), Ingo Heitmann (3)   Güsener HC: Guido Augustin, Marco Berndt – Thomas Berg, Eric Steinbrecher (1), Silvio Keil (4), Andreas Müller, Martin Müller (7), Robert Klewe (9), Jan Tusch (8), Olaf Juling (2), Ralf Feuerherdt (1), Thomas Naggies   Möckeraner TV: Dieter Holm – Heiko Peine, Tobias Kremser (2), Ronny Binias (10), Daniel Koschorrek (3), Karl Weigel (1), Ingo Heidemann, Mario Holm (4), Benny Weigel (14), Hartmut Loth, Chris Lüdecke   MSV 90: Wolfgang Hesse – Jan Deutschmann (6), Sven Schulze (2), Gordon Gissy (6), Nico Hänsel (3), Dirk Wilke (9), Martin Schmidt (4)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*