vs

Zusammenfassung

Nach Stotterstart souverän – 41:21

Die männliche D- Jugend des SV Eiche 05 wurde im Heimspiel gegen den HV Lok Stendal ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Nach einem 23:13 zur Halbzeit setzten sich die Gastgeber am Ende auch in der Höhe verdient mit 41:21 durch und behalten mit 24:0 ihre weiße Weste. „Zu Beginn haben wir uns schwergetan, weil wir uns von den offensichtlich körperlichen Vorteilen des Gastes haben beeindrucken lassen“, beschrieb der Biederitzer Trainer Michael Thielicke die ersten fünf Minuten, in denen die Stendaler ein 3:3 behaupten konnten. Nach dem 7:3 (9. Minute) kamen dann aber die spielerischen Vorteile des Gastgebers immer besser zum Tragen. Mit Lukas Ribbert (12 Tore), Lukas Hesse (10) und Tim Thielicke (9) hatte dann der Gastgeber ein sehr torhungriges Dreigestirn in ihren Reihen, was im weiteren Verlauf mit insgesamt 31 Treffern gewichtigen Anteil am souveränen Erfolg hatte. Da die Gastgeber zusehens Zugriff in allen Bereichen bekamen, war der vorentscheidene 23:13- Vorsprung zur Pause nicht überraschend. Nach dem Seitenwechsel gaben die Biederitzer weiter das Tempo vor und bauten den Vorsprung kontinuierlich über die Stationen 28:15 (25.) und 34:19 (34.) aus. Erfreulich auch, dass die sonst mit wenig Spielzeit bedachten Akteure wie Maximilian Kalsdorf, Timo Schlieb und Vilhjalmur Geirsson auch zu Torerfolgen kamen. So konnte sich schließlich jeder einzelne SVE- Akteur über den nie gefährdeten 41:21- Erfolg über die Altmärker aus Stendal freuen.

Biederitz: Wolff – Geirsson (1), Bruska, Ribbert (12), Gröbe, Schlieb (2), Steinweg (4), Hesse (10), Kalsdorf (1), Thielicke (9), Hartmann (2/1)

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 (MJD)231841Sieg
HV Lok Stendal13821Niederlage