vs

Zusammenfassung

Eiches Mädels dem BHC unterlegen

„Ich muss mich erst einmal sammeln“, meinte die Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt nach der 11:27 (5:14)- Niederlage ihrer weiblichen D- Jugend gegen den Barleber HC. Doch dies in erster Linie nicht aufgrund der verdienten Niederlage gegen die Gäste aus der Börde, sondern vielmehr wegen der unterirdischen Schiedsrichterleistung. „Man erwischt sich ja schnell dabei, irgendwelche Schuld bei den Unpaarteiischen zu suchen, aber das war heute die Krönung“, meinte Schmidt weiter und bekam dabei sogar tröstende und bestätigende Worte des gegnerischen Trainers nach Spielende. In sportlicher Hinsicht wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle nach anfänglichen Schwierigkeiten noch vor dem Seitenwechsel gerecht. Die SVE- Mädels schlossen nach einem 0:4- Fehlstart zum 3:4 (7. Minute) auf und waren auch bis zum 5:7 nach 13 Minuten durchaus in Schlagdistanz. Sieben Treffer bis zur Pausensirene stellten dann aber schnell die Vorzeichen auf Gästesieg. Auch nach dem Wiederbeginn bestimmte der BHC die Szenerie, obwohl die Gastgeber mit viel kämpferischen Einsatz die unzähligen oft nicht nachzuvollziehenden Entscheidungen gegen sich versuchten zu trotzen. Am Ende gewann der Barleber HC durchaus verdient mit 27:11 und bleibt dem verlustpunktfreien Tabellenführer HSV Magdeburg auf den Fersen. Bei den SVE- Mädels hieß es dagegen erst einmal Wunden lecken: „Wir müssen sie wieder aufbauen, denn so etwas wie heute haben sie ganz einfach nicht verdient.“

Biederitz: Hermann (2/1), Jung – Löffler (2), Grotsch, Wontraba, Urban (3), Wotjak, Warnecke (1), Hesse (3/2), Schulze, Schlieb, Eilitz, Kauert

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 (WJD)5611Niederlage
Barleber HC141327Sieg