vs

Zusammenfassung

Mit souveränem Auftritt auf Rang 2

Einen glanzlosen aber dennoch souveränen 32:27 (18:13)- Erfolg fuhren die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz im Heimspiel gegen den Barleber HC ein. Beste Torschützin beim Sieger war Rückraumspielerin Carina Witte mit neun Toren.

Nach ausgeglichener Anfangsphase, die Gastgeber führten mit 5:3, brachten zwei mustergültige Konter durch Carina Witte und Cindy Heitmann eine komfortable 7:3- Führung (10.). Im weiteren Verlauf kamen die Gäste, die viel über die Kreisposition versuchten, besser zum Zug und verkürzten auf 9:7 bzw. 10:8. In dieser Phase ließen die Gastgeber einige gute Möglichkeiten ungenutzt, was sich in den verbleibenen Minuten des ersten Durchganges grundlegend ändern sollte. MIt gelungenen Spielzügen enteilten die SVE- Frauen bis zur 22. Minute auf 13:8, ehe mit weitaus zielstrebigeren Angriffen Gina Hesse und Carina Witte zum 15:9 (25.) nachlegen konnten. Bis zum Halbzeitpfiff beim Stand von 18:13 konnten die Gastgeber dann die Führung sicher behaupten.
Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber die überwiegend sehr faire Begegnung mit lediglich sechs Zeitstrafen sicher im Griff. Die Gastgeber hatten nach 36 Minuten den Vorsprung nach Toren von Monique Kumpf und Lisa- Marie Beckner (jeweils zwei) und Cindy Heitmann auf 23:15 nach oben geschraubt, ehe den nie aufsteckenden Gästen beim 24:18 (42.) bzw. 26:22 (49.) erfolgreiche Ergebniskosmetik gelang. Die sich anschließenden Treffer von Carina Witte (2) und Pauline Stallmann zum 29:23 nach 53 Minuten sorgten dann schließlich für die Vorentscheidung. Auch in den Schlussminuten waren die Gäste um ein ordentliches Resultat bemüht, was ihnen zunächst zum 29:25 verhalf, aber schlussendlich nichts an der verdienten 32:27- Niederlage änderte.
„Nach einer sehr ordentlichen ersten Hälfte haben wir in den zweiten dreißig Minuten unseren Vorsprung sichern verteidigen können“, meinte die Biederitzer Verantwortliche Josephine Fleischer nach dem vierten Saisonerfolg, mit dem sich die SVE- Frauen hinter dem verlustpunktfreien Tabellenführer BSV 93 Magdeburg auf Platz zwei etablieren konnten.

Biederitz: Lippold, Schieke – Kumpf (4), Witte (9/1), Heitmann (5), Stallmann (5), Beckner (2), Gehrmann (1), Hesse (6)

Der „Lieblingsgegner“ kommt…

Am Sonnabend um 15 Uhr kommt es in der Biederitzer Ehlehalle zum ewig jungen Duell in der 1. Nordliga der Frauen zwischen dem SV Eiche 05 Biederitz (4., 6:2 Punkte) und dem Tabellennachbarn Barleber HC (4:4).

Nein, über ihren Lieblingsgegner dürften die Frauen vom Barleber HC nun wahrlich nicht sprechen, wenn es um den kommenden Kontrahenten SV Eiche 05 geht. In der letzten Saison liefen sich beide Vertretungen gleich dreimal über den Weg und der Sieger kam jedesmal aus Biederitz. Im Punktspielgeschehen waren die BHC- Damen beim 19:29 (H) und 21:29 (A) völlig chancenlos, während sie im fälligen Finale des Nordcups fraglos Gleichwertigkeit erzielen konnten, auch wenn der Pokal schlussendlich durch einverdientes 31:29 dennoch an die Ehle ging. In diesem letzten Aufeinandertreffen dürfte dann auch gleich die Warnung versteckt sein, denn vor einer einfachen Pflichtaufgabe stehen die SVE- Frauen mit Sicherheit nicht. „Die Barleber haben schon beim Pokalfight unheimlichen Kampfgeist gezeigt und dies zuletzt im Punktspielbetrieb recht eindrucksvoll erneut bewiesen“, erinnert sich die Biederitzer Kreisläuferin Franziska Swoboda und blickt gleichzeitig aber auch auf das letzte Wochenende zurück, wo sich die Schützlinge um Trainer Marco Lindau dem Titelaspiranten BSV 93 Magdeburg zwar mit 22:27 geschlagen geben mussten, dort aber über sechzig Minuten mit großer Moral und unbändigem Kampf in Unterzahl agieren mussten.
So zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Biederitzer ein dickes und unbequemes Brett zu bohren haben werden und dabei sicherlich auch an ihre Leistungsgrenze gehen müssen. In ihrem letzten Pflichtspiel unterlagen die SVE- Frauen mit 25:33 beim BSV 93, kassierten jedoch den (zu) hohen Rückstand erst in den Schlussminuten, wo sprichwörtlich in allen Bereichen die Luft raus war. Es bedarf also einer konzentrierten Vorstellung über die gesamte Spielzeit, so dass auch nach dem Schlusspfiff in Barleben hoffentlich nicht vom Lieblingsgegner Biederitz gesprochen werden kann.

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 (F)181432Unentschieden
Barleber HC131427Unentschieden