vs

Zusammenfassung

38:30 – Das Verfolgerduell geht an den SVI

Die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz mussten sich im Heimspiel gegen den SV Irxleben verdientermaßen mit 30:38 (14:21) geschlagen geben. Monique Kumpf traf allein elfmal für die Biederitzer, die mit nunmehr 10:4 Punkten aber weiter auf Platz zwei verbleiben.

Die Gastgeber legten mit der schnellen 2:0- Führung durch Pauline Stallmann und Monique Kumpf (Strafwurf) hoffnungsvoll los, mussten dann aber alsbald die Führung aufgrund zahlreicher Stockfehler im Spielaufbau abgeben. Bis zum 4:4 waren es viele Flüchtigkeitsfehler, die dem Spiel wenig förderlich waren. Recht beeindruckend legten dann die Gäste den Hebel um und warfen bis zur 13. Minute mit viel Tempo in der Vorwärtsbewegung eine 9:4- Führung heraus. Die SVI- Frauen agierten in dieser Phase durchdachter und ideenreicher und nutzten vor allem ihre Möglichkeiten weitaus konsequenter. In der Folgezeit verkürzten Gina Hesse und Monique Kumpf zwar zum 6:11, doch auch ein 3:0- Lauf der Biederitzer in Unterzahl (!) zum 9:12 nach 19 Minuten brachte die Irxleber nicht nachhaltig aus dem Konzept. Diese nutzten in der Folgezeit die zahlreichen Biederitzer Fehler und bauten ihren Vorsprung über die Stationen 16:11 (25.) und 19:12 (28.) zum 21:14- Halbzeitstand aus.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Biederitzer stets bemüht, doch waren ihnen die fehlenden Alternativen im Rückraum, es fehlten mit Carina Witte, Cindy Heitmann und Janina Gericke gleich drei Rückraumspieler, jederzeit anzusehen. So verharrten die Gäste, bei denen Alexandra Wolke allein 18 mal einnetzen konnte, an der Sechsmeterlinie und konnten wiederholt Würfe erfolgreich blocken. Im Gegenstoß spielten die Damen um Trainer Thomas Görlich dann gnadenlos ihre Stärke aus und schraubten den Vorsprung nach 41 Minuten auf 28:19 nach oben. Nach dem 24:32 (48.) betrieben die Gastgeber dann noch einmal Ergebniskosmetik zum 28:34 (56.), doch in den Schlussminuten waren es dann wieder zu viele Flüchtigkeitsfehler der Gastgeber, so dass nach dem 30:36, Monique Kumpf und Gina Hesse trafen, schließlich eine recht deutliche 30:38- Heimniederlage zu Buche stand.
„Man muss schon sagen, dass die bessere und effektivere Mannschaft heute völlig verdient hier gewonnen hat. Wir haben zu viele gute Möglichkeiten liegengelassen und dazu viel zu fehlerhaft agiert“, meinte die Biederitzer Verantwortliche Josephine Fleischer nach dem Abpfiff einer sehr fairen Begegnung mit lediglich fünf Zeitstrafen. Für die Biederitzer heißt es nun, die Partie schnell abzuhaken, denn am nächsten Sonntag geht es zum „Angstgegner“ FSV 1895 Magdeburg.

Biederitz: Lippold, Hartmann – Swoboda (2), Kumpf (11/6), Seemann (3), Köster (1), Schottstedt (5), Stallmann (1), Beckner (1), Gehrmann (1), Hesse (5)

Duell der Verfolger: SVE gegen SVI

Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz (2., 10:2 Punkte) in der 1. Nordliga den Rangvierten SV Irxleben (7:1). Nach aktuellem Leistungsstand ist lediglich diesen beiden Mannschaften ernsthafte Konkurrenzfähigkeit zum Ligakrösus BSV 93 Magdeburg zuzutrauen.

Definitiv ein Spiel auf Augenhöhe dürfen die Zuschauer am Sonntagnachmittag in der Biederitzer Ehlehalle erwarten, treffen doch der Vorjahresvizemeister und der Dritte der zurückliegenden Spielzeit aufeinander. Zudem konnten beide Vertretungen in der Saison 2018/2019 ihre jeweiligen Heimspiele gewinnen, wobei sich die Biederitzer nach dem frühen 32:24 in eigener Halle dann dem deutlich stärkerem Kontrahenten in der Rückrunde mit 30:34 geschlagen geben mussten. In der laufenden Serie spielen beide Mannschaften erwartungsgemäß oben mit, wobei der SV Irxleben im Spielplan ein wenig hinterherhinkt und mit nur einem Minuszähler lediglich auf Rang vier zu finden ist. Dieser entsprang allerdings dem beachtenswerten 24:24- Unentschieden vor zwei Wochen in eigener Halle gegen den Spitzenreiter BSV 93 Magdeburg. Allein an diesem Resultat ist zu erkennen, wie schwer die Aufgabe für die Biederitzer, die auf der Torhüterposition Entwarnung geben können, gegen die Truppe um Trainer Thomas Görlich werden wird.
Allerdings müssen sich die SVE- Frauen mit ihrem derzeitigen Leistungsstand ebenfalls nicht verstecken. Dem 31:23- Pflichtsieg im Punktspielalltag bei der Reserve des TuS Magdeburg folgte am letzten Wochenende ein souveränes 28:25 gegen den Bezirksligisten SV Anhalt Bernburg, der den Einzug in das Viertelfinale des HVSA- Pokals nach sich zog. Der SV Irxleben, für den die Begegnung in Biederitz nach dem 34:15 beim HV Solpke/Mieste erst die zweite Partie in der Fremde ist, hatte dagegen spielfrei. Spannung ist also angesagt, denn nur der Sieger wird auch in den nächsten Wochen ein ersthafter Verfolger des Staffelfavoriten aus Magdeburg- Olvenstedt sein.

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 (F)141630Niederlage
SV Irxleben211738Sieg