vs

Zusammenfassung

Recht unrund zum Sieg – 28:22 gegen BHC II

Die dritte Vertretung des SV Eiche 05 Biederitz ist in der Stadtliga Magdeburg gegen die Reserve des Barleber HC ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und setzte sich nach einer starken richtungsweisenden Anfangsphase schlussendlich mit 28:22 (13:9) durch. Rückraumspieler Thomas Hesse- Opitz war mit neun Toren bester Schütze beim Sieger.
Die Biederitzer legten ganz im Gegensatz zu den letzten Begegnungen sehr stark los und führten nach 24 Minuten bereits mit 13:4. Bis zu diesem Zeitpunkt wirkte der Gast aus Barleben im Angriff viel zu harm- und ideenlos, so dass die Gastgeber mit einer konzentrierten Abwehrleistung sowie einem starken Gunnar Rojahn zwischen den Pfosten immer wieder zu schnellen Gegenstößen kamen. Gänzlich anders präsentierte sich der SVE in den Schlussminuten des ersten Durchganges, wo zahlreiche gute Möglichkeiten nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden konnten und zudem einige Unkonzentriertheiten im Abwehrverbund einzogen. Dies nutzten die Barleber schließlich folgerichtig mit einem 5:0- Lauf, der schließlich aus Sicht der Gäste ein weitaus versöhnlicheren 13:9- Pausenrückstand zur Folge hatte.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die spielerisch überlegenen Biederitzer zwar wieder das Geschehen, doch die Gäste traten nunmehr deutlich gefährlicher und auch mutiger auf. Einigen entscheidenen Umstellungen geschuldet, strahlten die Gäste nun wiederholt Gefahr aus dem Rückraum aus und konnten nicht zuletzt deshalb den 16:10- Rückstand (35.) nach 41 Minuten auf 17:15 zusammenschmelzen lassen. Im weiteren Verlauf wiederholte sich das Auf und Ab beim Gastgeber auffallend. Vielen überzeugenden Angriffen mit konzentriertem Abschluss standen wenig später unnötige Ballverluste oder unkonzentrierte Abschlüsse gegenüber. So setzten sich die Biederitzer zwar wieder vom 18:16 (43.) auf 22:17 bzw. 24:19 ab, doch wirkliche spielerische Stabilität sollte nicht einkehren. Am Ende setzten sich die Gastgeber dennoch verdientermaßen mit 28:22 durch und hielten zumindest nach Minuspunkten Anschluss an die Tabellenspitze. „Das war heute eine recht unrunde Vorstellung von uns, die gegen stärkere Mannschaften schon ins Auge gehen kann. Schlussendlich sind wir aber der verdiente Sieger“, meinte der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold nach dem Schlusspfiff einer sehr fairen Begegnung.

Biederitz: Rojahn, Beran – Werkmeister (1), Schmidt, Genth (2), Heitmann (6/2), Steinweg (2), Hesse (2), Beyme (2), Hesse- Opitz (9), Lichtenberg (3), Arnold, Bormann (1)

 

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 III131528Sieg
Barleber HC II91322Niederlage