vs

Zusammenfassung

Endstation Viertelfinale/BSV 93 III siegt 33:30

Die dritte Vertretung des SV Eiche 05 Biederitz ist im Viertelfinale des Nordcups gegen den Ligarivalen BSV 93 Magdeburg III nach einer 30:33 (15:)- Niederlage ausgeschieden. „Aushilfe“ Max Held aus der ersten Mannschaft sowie Carlos Swoboda waren mit acht Toren beste Schütze beim Gastgeber, der einige weitere Akteure aus der ersten bzw. zweiten Vertretung in ihren Reihen hatte.
„Der BSV 93 ist hier heute völlig verdient als Sieger vom Feld gegangen. Während wir zu viele Fehler gemacht haben, wussten die Gäste stets eine Antwort auf unsere veränderten Deckungsvarianten“, zog der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold unmittelbar nach der Begegnung ein treffendes Fazit. Die Biederitzer kamen nur schleppend in die Partie und konnten zunächst durch Carlos Swoboda und Max Held den 2:5- Rückstand nach sechs Minuten auf 4:5 (12.) minimieren. Rückraumspieler Swoboda war es in der Folgezeit auch, der per Doppelschlag zum 6:6 ausgleichen konnte, ehe Routinier Rene Lichtenberg vom Siebenmeterpunkt die erstmalige Führung der Gastgeber herauswerfen konnte. Danach zogen wieder die Gäste die Zügel an und nutzten einige technische Fehler sowie Defizite der Biederitzer im Spielaufbau zur eigenen 9:7- Führung nach zwanzig Minuten. Florian Wentzel und Kreisläufer Andre Freistedt brachten dann wieder beide Mannschaften auf Augenhöhe, was dann auch bis zum Halbzeitstand (15:15) Bestand haben sollte.
Auch nach dem Seitenwechsel nahmen sich zunächst beide Mannschaften vom Resultat her nichts, so dass nach 39 Minuten ein 21:21- Unentschieden auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Drei verwandelte Starfwürfe von Max Held in Folge brachten die Biederitzer nach einer Dreiviertelstunde noch einmal mit 24:23 in die Vorhand, ehe die Begegnung zu Gunsten der fehlerfreieren Gäste aus Olvenstedt ausschlug. Die Biederitzer offenbarten nicht nur in dieser Phase ein Vielzahl von Schwächen in der Deckung und ließen vorn zu viele gute Möglichkeiten gegen einen starken Schlussmann der Gäste ungenutzt. So setzte sich der BSV 93 nach dem 28:26 (50.) fünf weitere Minuten später auf 31:27 ab und bog recht souverän in die Siegerstrasse ein. Nach dem 28:31 durch Rechtsaußen Michael Thielicke machte der zwölffache Torschütze Lars Seidler, der von der Biederitzer Hintermannschaft so gut wie nie gestellt werden konnte, mit einem verwandelten Strafwurf zum 32:28 den umjubelten Auswärtserfolg der Landeshauptstädter perfekt. Carlos Swoboda (Biederitz) und Robert Jander (BSV 93) stellten schließlich mit ihren Toren den 33:30- Erfolg der cleveren Gäste her.
„Wir sind heute unter unseren Möglichkeiten geblieben, haben zu viel parallel gespielt und sind zu selten in die Tiefe gegangen. Dem BSV 93 nunmehr viel Erfolg im weiteren Pokalwettbewerb“, hakte Arnold das Unterfangen „Nordcup“ nach kurzer Analyse ab.

Biederitz: Gronemeier, Rösel – Wentzel (5), Klack, Schmidt, Genth, Held (8/5), Thielicke (3), Steinweg (4), Hesse, Beyme, Freistedt (1), Lichtenberg (1/1), Swoboda (8)

 

Nordcup: Duell der Ligarivalen

Zu sehr früher Stunde wird am Sonnabendvormittag um 9 Uhr ein Halbfinalist des Nordcups zwischen den dritten Mannschaften des SV Eiche 05 Biederitz und des BSV 93 Magdeburg gesucht. Beide Vertretungen kennen sich bestens aus der Stadtliga und lieferten sich schon oft sehr enge Duelle.
Das letzte Spiel beider Stadtliarivalen ist noch gar nicht so lange her. Am letzten Oktoberwochenende des letzten Jahres siegte des Gast aus Magdeburg Olvenstedt mit 31:27 und fügte den Biederitzern die erste Niederlage bei. „Es war damals auch ein Stück weit eine Frage der Kraft, die am Ende den Ausschlag für die Gäste gegeben hat“, erinnert sich der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold an die Begegnung des 5. Spieltages. Seitdem tourte des BSV 93 III weiter verlustpunktfrei durch die Liga und hat nicht von ungefähr die Spitzenposition übernommen. Die Biederitzer, die in dieser zeitgleichen Phase lediglich ein weiteres Mal als Verlierer das Feld verließen, sind aktuell als Rangdritter mit zwei Minuspunkten mehr der erste Verfolger der Olvenstedter neben dem USC Magdeburg. Doch dieses anstehende Pokalspiel mit dem Ligageschehen abzugleichen, wäre schon ein Stück weit verkehrt. Beide Mannschaften rechnen beim jeweiligen Kontrahenten mit dem ein oder anderen Spieler, der sonst nicht im gewohnten Ligaalltag im Aufgebot zu finden ist. „Ich mache da kein Gehemnis draus. Da wir die einzige Männermannschaft in Biederitz mit Pokalwettbewerb sind, ist die Auswahl bei uns schon recht groß“, gab Arnold am Dienstagabend zu verstehen und bastelte fleißig am Kader für den frühen Sonnabendvormittag. Dennoch dürfte die leichte Favoritenrolle bei den Gästen liegen, die allein schon vom Altersdurchschnitt her einige Jährchen weniger auf dem Puckel haben. So heißt es also einmal mehr – Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!

Austragungsort

Ehlesporthalle Biederitz
Schillerstraße 2, 39175 Biederitz, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
SV Eiche 05 III151530Niederlage
BSV 93 Magdeburg III151833Sieg