vs

Zusammenfassung

Kein Blick zurück im Zorn

Während in der Lindenhalle zu Gräfenhainichen Genugtuung und Freude regierten, rollte der Tross des SV Eiche 05 Biederitz am Samstagabend ohne großen Groll in Richtung Heimat. Der TuS Radis hatte nicht nur seinem scheidenen Spielertrainer Stephan Blechschnmidt einen würdigen Abgang beschert, sondern auch den Lokalrivalen Wittenberg/Piesteritz durch den abschließenden 31:27 (15:12)- Sieg überholt. Und was stellte die Niederlage im abschließenden Saisonduell mit den Biederitzern an? „Klar willst Du jedes Spiel gewinnen. Aber reinweg was das Spiel angeht, hielten sich die Emotionen in Grenzen“, blickte Coach Enrico Sonntag auf seinen letzten Auftritt an der Seitenlinie des SVE zurück.

Zu ungleich waren am Ende die Kräfteverhältnisse, als dass die Gäste dem TuS das Saisonfinale verderben konnten. Der SV Eiche 05 setzte zunächst konsequent auf den siebten Feldspieler und ärgerte den Favoriten bis zum 4:3 (11.), ehe einige klare Chancen liegen blieben und die Gastgeber auf 9:5 davonzogen (16.). Nachdem der Biederitzer Marcus Tysack vier Minuten nach Wiederbeginn die dritte Zeitstrafe kassierte, „hatten wir im Grunde gar keinen Wechsler mehr, weshalb ich niemanden einen Vorwurf mache, dass wir nicht jedes Mal auf die erste und zweite Welle gehen“, schilderte Sonntag. Ärgerlicher war da schon, dass die Gäste den Radiser Elf- Tore- Mann Eugen Johannes zu selten stellen konnten. „Wir haben ihn auf Rückraum links zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekommen. Dazu hat mir auch die Torhüterleistung gefehlt, um vielleicht noch ein paar mehr Würfe von ihm wegzunehmen.“

Biederitz: Wichmann, Wolke – Möritz (2), Kinast, Held (2), Große (8), Freistedt (1), Holzgräbe (2), Frank (11/2), Tysack (1)

 

Saisonausklang bei TuS Radis

Am letzten Spieltag geht es für die Sachsen- Anhaltliga- Handballer des Rangzehnten SV Eiche 05 Biederitz (20:30 Punkte) zu TuS Radis (5., 30:20). Die Partie wird um 17 Uhr in der Sporthalle von Gräfenhainichen angepfiffen.
Ein letztes Mal wird die Biederitzer Mannschaft in dieser Konstellation ein Punktspiel in der höchsten Spielklasse des Landes Sachsen- Anhalt bestreiten. Sowohl zahlreiche Spieler als auch Trainer Enrico Sonntag werden nach dem Abpfiff der Begegnung des 26. Spieltages in Gräfenhainichen einen Haken hinter die insgesamt sehr erfolgreiche Zeit an der Ehle machen und fortan ihr neues Glück an der Ohre beim HSV Haldensleben suchen.
Vom sportlichen Wert her dürfte die Partie beim Rangvierten TuS Radis gerade für die Gäste nur eine eher untergeordnete Rolle spielen, womit sie aber an einem letzten Spieltag definitiv nicht die Einzigen sein werden. Die Gastgeber dagegen ließen indes bereits anklingen, die Möglichkeit des Erklimmens von Rang vier unter allen Umständen noch in Angriff zu nehmen und zudem ihrer lebenden Legende Stephan Blechschmidt vor hoffentlich großer Kulisse und reichlich Emotionen einen gebührenden Abschied zu schenken. Die Biederitzer könnten sich bei einem Sieg zwar noch auf Rang neun verbessern, müssten aber dazu auf eine Niederlage der Langenweddinger bei der SG Kühnau hoffen.
Unterschiedlicher Natur waren die Resultate der beiden Mannschaften am zurückliegenden Wochenende. Während die Radiser das Derby bei GW Wittenberg/Piesteritz mit 21:28 abgaben, lösten die 05er die Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht trotz bescheidener Vorstellung mit einem 34:31- Erfolg in eigener Halle.
Ein erstes Fazit aus Biederitzer Sicht läßt sich fraglos schon jetzt ziehen. Es wurde die erwartet schwere Saison, weil schon vor dem ersten Anpfiff die personelle Schieflage erkannt war. Dass die Mannschaft, auch durch stetiger Hilfe aus zweiter und dritter Vertretung, dennoch das Ziel Ligaerhalt relativ früh und zudem sicher erreicht hat, ist aller Ehren wert. Wie, mit welchem Kader und unter welchen Voraussetzungen es ab Juli beim SV Eiche 05 mit dem höherklassigen Handball in der Sachsen- Anhaltliga aussehen wird, liegt schon seit Monaten in fleißigen Händen anderer. Eins kann schon jetzt gesagt werden. Es wird weitergehen an der Ehle…

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore gesamtSpielausgang
TuS Radis151631Sieg
SV Eiche 05121527Niederlage